Aktuelle Informationen aus der Geschäftsstelle zum Coronavirus

Stand Montag, 06.04.2020

Liebe SCP’er,

da sich die Lage noch nicht entspannt hat, bleiben die Geschäftsstelle und die Sportstätten auch weiterhin geschlossen. Wichtige Nachrichten (per Mail oder Telefon) bearbeiten wir natürlich weiterhin.

Die GYMWELT des Deutschen Turner-Bundes (DTB) hat ein neues Programm zusammengestellt, welches eine Vielzahl von Übungen umfasst, die sowohl in den eignen vier Wänden als auch draußen im Garten durchgeführt werden können.

Jeden Montag wird auf der GYMWELT-Seite der DTB-Webseite eine neue Bewegungseinheit als pdf-Dokument eingestellt. Über folgenden Link gelangt ihr direkt zur Webseite und könnt euch das Programm downloaden (und ausdrucken):

www.gymwelt.de>Gesund und fit zu Hause

Weitere Infos (Übungen, Video u.v.m.) der Bundeszentrale für gesundheitliche
Aufklärung (BZgA) gibt es hier:
www.aelter-werden-in-balance.de → Online-Bewegungsangebote

Alle Übungen sind allgemein gehalten, so dass sie jeder ausführen kann.
Die schrittweise Beschreibung der einzelnen Übungsabläufe sowie
die Darstellung mit Bildern soll Sie bei der korrekten Ausführung unterstützen. Sie
müssen die Übungen aber nicht alle wie beschrieben ausführen, wenn dies Ihr
körperlicher Zustand nicht zulässt. Das heißt, wenn Sie bspw. die Übungen nicht im
Stehen ausführen können, dann führen Sie diese im Sitzen durch oder suchen Sie
sich Unterstützungsmöglichkeiten (z. B. Stuhllehne, Wand).
Jeder Körper reagiert anders auf die Übungsausführung:

▪ Scheint es Ihnen zu einfach bzw. merken Sie keine leichten Muskelspannungen,
führen Sie die Übung öfters durch oder mit Zusatzgewichten, die Sie im Haushalt
finden können (z.B. Wasserflasche (kein Glas!) oder eine Packung Mehl).

▪ Wenn Sie die Übung kaum zu Ende bringen können oder nur wenige
Wiederholungen schaffen, ist das nicht schlimm. Die Übungen sind dennoch
effektiv und wenn Sie die Übung regelmäßig wiederholen, werden Sie merken,
dass Sie es schon bald öfters schaffen.

Wenn Sie während den Übungen Schmerzen verspüren, beenden Sie diese bitte.
Anders als in den Übungsstunden mit einem Übungsleitenden sind Sie auf sich allein
gestellt und können nicht auf Fehlhaltungen oder falsche Ausführungen hingewiesen
werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die nachstehenden Punkte beachten!

Checkliste zur Vorbereitung jeder Übungseinheit:
✓ Festes Schuhwerk, nicht in Hausschuhen! (Alternativ: rutschfeste Socken/barfuß)
✓ Bequeme Kleidung tragen
✓ Stolperfallen aus dem Weg räumen (Teppiche, Schuhe, …)
✓ Gute Beleuchtung
✓ Ausreichend trinken (Wasser, Saftschorle)
✓ Eine Stützgelegenheit, die nicht umkippen kann, in unmittelbarer Nähe
✓ Übung beenden, wenn Sie Schmerzen haben oder Ihnen schwindelig ist
✓ Führen Sie keine Übungen durch, die Ihnen Ihr Arzt untersagt hat!

Hinweis: Sie sind bei der Ausführung nicht über Ihren Verein versichert.
Wecken Sie keinen falschen Ehrgeiz – machen Sie nur das, was Ihnen guttut.
Üben Sie möglichst regelmäßig und vor allem mit Freude an der Bewegung.

Diese Informationen stellte der Deutscher Turner-Bund e. V. freundlichst zur Verfügung

 

Wir wünschen Euch auf diesem Wege schöne Ostertage.
Bleibt gesund und sportlich!

Eure Geschäftsstelle
und der Gesamtvorstand des SCP

_____________________________________________________________________

Stand Mittwoch, 25.03.2020

Liebe SCP’er,

uns haben einige Anfragen bezüglich Online – Trainingsvideos erreicht.
Dazu folgende Information:
Wie Ihr wisst, legen wir viel Wert auf kleine Sportgruppen, um individuell auf unsere Teilnehmer eingehen zu können. Das betrifft u. a. abgewandelte Übungen bei kleinen körperlichen Einschränkungen oder unterschiedlichen Trainingsleveln unserer Sportler. Außerdem legen wir viel Wert auf die Korrekturen bei den ausgeführten Übungen. Da wir diesen hohen Standard in einem Onlineangebot ohne persönliche Betreuung nicht einhalten können, werden wir bis auf Weiteres davon absehen, uns diesem Trend anzuschließen.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Euer Team aus der Geschäftsstelle

____________________________________________________________________

Stand Montag, 23.03.2020

Liebe SCP’er,

aufgrund der aktuellen Corona-Krise bleibt die Geschäftsstelle bis zum 19.04.2020 für Besucher geschlossen. Wir bemühen uns aber weiter für Euch da zu sein.
Bitte schickt uns eine Mail mit Eurem Anliegen oder hinterlasst uns eine Sprachnachricht auf dem Anrufbeantworter.
Wir werden Euch über die neuesten Entwicklungen auf der Website auf dem Laufenden halten.

Vielen wird sicherlich der Sport und somit der Kontakt zu Gleichgesinnten fehlen, aber zum Glück gibt es auch viele andere Wege miteinander zu kommunizieren. Damit ist nicht nur WhatsApp gemeint. Greift mal wieder zum Hörer und ruft die Menschen an, die Euch wichtig sind.
Achtet bitte besonders auf ältere und hilfsbedürftige Personen. Bietet Eure Unterstützung an. Man kann viel Gutes tun, ohne dabei in den direkten Kontakt zu treten.
Habt Verständnis für all diejenigen, die zur Zeit unter enormer Belastung arbeiten müssen. Auch sie sind gestresst und haben Sorgen – schenkt ihnen ein Lächeln und ein paar nette Worte.

Solidarität ist das Wort der Stunde. Auch wenn Ihr aktuell Eure Sportangebote nicht nutzen könnt: Seht bitte von einer Kündiung der Mitgliedschaft oder Rückholung der Mitgliedsbeiträge ab. Wir werden auch nach der Krise wie gewohnt für Euch da sein. Bitte unterstützt uns in dieser schwierigen Zeit und haltet uns die Treue, damit unser Traditionsverein diese Ausfallzeit gut übersteht.

Achtet auf Eure Gesundheit. Nutzt die sonnigen Tage und geht (alleine!) an der frischen Luft spazieren, walken oder joggen. Bewegung ist immer und überall möglich!

Sportliche Grüße

  1. Vorsitzender
    Claus Ricke
    Sport-Club Pinneberg von 1918 e. V.

______________________________________________________________

 

Stand Samstag, 14.03.2020

Liebe SCP’er,

da die Gesundheit und Sicherheit der vielen Mitglieder, Übungsleiter und Ehrenamtler absoluten Vorrang für uns haben, hat sich der Vorstand nach reiflicher Überlegung entschlossen, den Sportbetrieb per sofort einzustellen. Davon sind ausnahmslos alle Sportangebote, geplante Veranstaltungen sowie alle Mitgliederversammlungen betroffen. Diese Regelung gilt vorerst bis einschließlich Sonntag, 19.04.2020.

In unserer Sportgemeinschaft befinden sich zur Zeit Säuglinge von 6 Monaten bis hin zu hochaltrigen Teilnehmern. Um sie und weitere Risikogruppen zu schützen haben wir uns zu diesem präventiven Schritt entschieden. Wir bauen hier auf Euer Verständnis und halten Euch über unsere Website weiter auf dem Laufenden.

Wir werden in der Geschäftsstelle natürlich auch in der sportfreien Zeit weiterhin für Euch da sein. Ihr erreicht uns montags von 17.00 – 19.00 Uhr und dienstags bis donnerstags von 9.00 – 12.00 Uhr. Allerdings bitten wir darum, nur in dringenden Fällen persönlich im Büro vorbeizukommen. Gerne informieren wir Euch telefonisch unter 04101/691713 oder schickt uns eine Mail an info@sport-club-pinneberg.de

Ich wünsche allen Sportlern und Freunden des SCP sowie ihren Familien und Freunden in dieser unruhigen Zeit alles Gute.
Bleibt gesund und besonnen!

  1. Vorsitzender
    Claus Ricke
    Sport-Club Pinneberg von 1918 e. V.

 

 

Das Gesundheitsministerium informiert:

Wichtige Telefonnummern
>> Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, unbedingt den eigenen Hausarzt oder bei der Ärzte-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) anrufen. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt zum Arzt oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten!
>> Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 030 / 346 465 100
>> Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 0431 / 79 70 00 01 (spezifisch auf Schleswig-Holstein bezogene Fragestellungen).

  • Wichtige Hygienemaßnahmen Jeder kann durch persönliche Schutzvorkehrungen dafür sorgen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Grippewelle – empfiehlt das Gesundheitsministerium:
    sich regelmäßig gründlich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen,
    sich nicht ins Gesicht zu fassen,
    · nur in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge zu husten oder zu niesen,
    · grundsätzlich Abstand zu kranken Personen zu halten,
    · auf das Handgeben zur Begrüßung zu verzichten, ein Lächeln ist genauso freundlich wie ein Händedruck.

Was wir aktuell über das Virus wissen SARS-CoV-2 kann bei Infizierten die Krankheit COVID-19 (Corona-Virus-Disease 2019) auslösen, die zu grippeähnlichen Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen kann. Bei einem Teil der Patienten verläuft die Erkrankung schwerer und führt zu Atemproblemen und Lungenentzündungen. Einige Infizierte sind aber auch symptomfrei oder erkranken nur sehr leicht. Das Virus verbreitet sich per Tröpfcheninfektion, das bedeutet, dass es beim Husten oder Niesen in die Atemluft gelangt. Wissenschaftler vermuten außerdem, dass es von der Infektion bis zum Ausbruch der Krankheit bis zu zwei Wochen dauert. In diesem Zeitraum können Infizierte weitere Menschen anstecken.
Nach aktuellem Stand der Erkenntnisse erkranken Kinder seltener und weniger stark als ältere Menschen. Verhalten im Verdachtsfall. Wer an einer Atemwegserkrankung leidet und zuvor in einem Risikogebiet war oder Kontakt zu nachweislich Infizierten hatte, sollte umgehend seinen Hausarzt oder die Ärzte-Hotline 116 117 anrufen und zuhause bleiben. Der Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt nimmt einen Abstrich von Mund und Rachen. Mithilfe eines Labortests können die Mediziner dann feststellen, ob eine Infektion vorliegt. Bis dahin muss die betroffene Person weiterhin isoliert bleiben. Sollte ein Verdachtsfall bzw. ein bestätigter positiver Befund vorliegen, ordnet das zuständige Gesundheitsamt alle weiteren Maßnahmen an.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
>> Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein: https://schleswig-holstein.de/coronavirus
>> Häufig gestellte Fragen zu SARS-CoV-2 (Robert-Koch-Institut) und den Risikogebieten auf www.rki.de
>> Hygiene-Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
www.infektionsschutz.de