Hallensperrung im Pinneberger Schwimmbad

Ende Juni erhielten wir die überraschende Nachricht, dass für das Hallenbad Geldmittel für umfangreichere Sanierungsarbeiten als ursprünglich geplant zur Verfügung stehen.

Diese erfreuliche Nachricht, was die Erhaltung und technische Modernisierung unseres Hallenbades angeht, hat für unseren Verein und unsere Schwimmerinnen und Schwimmer jedoch eine dramatische Kehrseite mit gravierenden Einschränkungen. Die ursprüngliche Schließzeit über die Herbstferien und für weitere 3 Wochen im Anschluss reicht nicht aus und muss bis kurz vor Weihnachten verlängert werden!

Der Vorstand reagierte sofort und es wurde im Rahmen einer Trainersitzung ein “Plan B“ zur Schadensbegrenzung entwickelt: Das Training für unsere laufenden Kinder– und Erwachsenengruppen wurde während der gesamten Sommerferien fortgeführt.
Außerdem wird das Wassergeld für das 4. Quartal 2017 nicht eingezogen.

Allerdings muss der Start einiger bereits geplanter neuen Seepferdchenkurse, die unmittelbar nach den Sommerferien beginnen sollten, wegen der zu langen Schließzeit auf Januar 2018 verschoben werden.

Wir tun unser Möglichstes, um die unerwartet verlängerte „wasserlose“ Zeit auszugleichen und hoffen auf das Verständnis unserer Mitglieder, damit wir alle zusammen langfristig von den Annehmlichkeiten einer technisch sanierten Schwimmhalle profitieren können.

 

Angelika Preuß
Pinneberger Schwimmclub e.V.